Sonntag, 11. Juni 2017

Letzter Halt, Queenstown! Titanicmuseum Cobh... #2in1

Bevor ich euch heute etwas über den Hafen
von Cobh und seine schicksalhafte Vergangenheit
erzähle, möchte ich  euch noch meinen aktuellen
Post bei den Bärbels ans Herz legen.

Es geht diesmal um das rätselhafte und 
nicht wenig dramatische Verschwinden einer
Bärbel. Außerdem hatte ich ja versprochen 
zu berichten, wie ich 12 kg abgenommen habe.
 Auch das könnt ihr dort nachlesen wenn
ihr Lust darauf habt. Ich würde mich freuen,
weil es auch ein Herzenspost von mir ist. 

Nun aber zu Cobh. Um mir das Warten auf
unseren Sommerurlaub etwas zu verkürzen,
habe ich mir gestern die Bilder vom letzten
Jahr angesehen. Von unserer Kreuzfahrt
um England und Irland. Ein tolles Erlebnis!

Schon im Vorfeld hatte ich gelesen, das die
Einfahrt in den Hafen von Cobh besonders
schön sein soll, da es einer der größten
Naturhäfen der Welt ist. Und es ist wirklich 
etwas Besonders nicht in einen 
Industriehafen einzufahren.


Die Sonne ging gerade auf, ein dunstiger
Nebelschleier hing über dem kleinen Örtchen
und ich stand nur in eine Decke gehüllt auf
dem Balkon unserer Kabine, hab die Ruhe
genossen und hatte so eine tiefe Zufriedenheit. 

Der Hafen liegt direkt am Bahnhof von Cobh,
wobei "Bahnhof" auch schon fast zu hoch
gegriffen ist. Ein Idyllisches Gleis direkt 
am Meer. Sehr beschaulich.


Direkt in diesem Bahnhof befindet sich 
das Titanicmuseum, welches wirklich 
sehenswert ist. Klein aber fein und auch für 
Kinder sehr spannend und interessant.

Cobh, oder Queenstown, wie es damals noch 
hieß, war nämlich der letzte Hafen an dem 
die Titanic am 11.April 1912 anlegte, bevor
sie zu ihrer schicksalhaften Jungfernfahrt
nach Amerika aufbrach, wo sie 
bekanntlich nie angekommen ist.


123 Passagiere steigen hier noch mal zu.


 Die meisten davon haben nur Tickets für die 
3.Klasse. Sie hoffen der Armut und dem 
Hunger in Irland, das damals das Armenhaus
 Europas genannt wird, zu entkommen. 


Nur 44 von ihnen überleben diese Katastrophe.


Man kann dort einige Originalteile des
Schiffes und der Menschen betrachten.


In dem kleinen Museum geht es aber 
nicht nur um die Titanic, sondern auch 
um die Geschichte der Seefahrt in Irland.


Auch dazu sind einige Exponate zu 
bestauen und bewundern. Selbst die  Kinder 
waren mit viel Interesse bei der Sache.


Aus dem letzten Bild ist auch mein
2in1 Bild diesen Monat entstanden.


Ich hoffe euch hat der kleine, kurzweilige Ausflug 
ins Titanicmuseum gefallen. Ich wünsche euch 
einen herrlichen Sonntag.


Liebe Grüße aus Berlin
Doreen


Verlinkt beim 

Kommentare:

  1. das sieht wirklich interessant aus. die geschichte geht heute immer noch unter die haut. nicht erst seit der großen verfilmung mit kate winslet. vielen dank für deinen link zu den bärbels. da habe ich mich gleich mal rübergeschlichen. abnehmen ist hier auch ein thema. es ist schon eine menge runter. aber es darf ruhig noch mehr ;). in kleinen schritten hat das bisher ganz gut funktioniert. vielleicht kann ich mir bei euch noch ein paar tipps abschauen :). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ach auf eine Kreuzfahrt möchte ich auch schon so lange.
    Schön wie du dein Erlebnis beschreibst, geht auch direkt unter die Haut. Und jetzt bin ich gespannt was mich bei den Bärbels erwartet.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doreen!
    Das war ein spannender kleiner Ausflug. Vielen Dank fürs zeigen.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Süße,
    Das Gefühl von entspannter Ruhe ist auf so einem Schiff früh morgens wirklich ein Erlebnis. Toller kleiner Ausflug. Danke für´s mit nehmen.

    dir auch einen schönen Sonntag.

    liebe Grüße und fetten Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schöner Ausfug. Danke fürs Teilen. Dir einen guten Start morgen in die neue Woche. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Doreen
    Lieben Dank das wir an deinem Ausflug teilnehmen durften, es war sehr interessant.
    Habe auch dein abnehmen gelesen, wow Hut ab super dein Resultat.
    Einen guten Wochenstart wünscht dir Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doreen,
    ich danke dir auch für den schönen Ausflug und das Schicksal der Titanic ist auch heutzutage noch ein interessantes Thema!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doreen,
    danke für den interessanten Ausflug.
    Eine Kruetzfahrt würde ich auch gerne einmal machen, dazu müsste ich aber erst meinen Mann überzeugen - der ist Seekrank *lach*
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die tollen Bilder!
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  10. Klingt wirklich total spannend! Vielen Dank für's Mitnehmen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Interessant! Da könnte ich auch meinen Kerl hin mitnehmen.
    Ich guck gleich mal bei den Bärbels...
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Titanic - eine Geschichte, die uns immer wieder in den Bann zieht. Vor allem die Zeit, in der dieses Unglück passierte ist für uns Frauen immer sehr anziehend. Diese Ausstellung würde ich gerne einmal besuchen. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön anzuschauen sind sie Deine Fotos, liebe Doreen. Man fühlt sich gleich in eine andere Zeit versetzt. Hab ich Dir schon erzählt, dass mein Bruder der absolute Filmrequesitensammler ist und eine Schwimmweste aus dem Film Titanic besitzt ? Für ihn wäre dieses Museum sicherlich auch sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doreen,
    Danke für für die kurzweilige Unterhaltung. :-)
    Deine Berichte finde ich immer sehr interessant, als wenn man in eine andere Haut schlüpft. Alles was mit der Titanik zu tun hat, finde ich höchst interessiert. Allein die Zeit in den 20er Jahren und davor ...
    Einfach spannend! Danke fürs Berichten. :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, genieße ihn!

    Liebste Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Doreen,
    oh das Museum hört sich wirklich interessant an. Vielen Dank fürs Mitnehmen. Wir hatten für dieses Jahr auch überlegt nach Irland zu reisen, aber ich glaube das wird leider nix. Umso schöner, dass ich hier bei dir ein wenig lesen kann. Jetzt muss ich mir mal gleich deinen Bericht bei Bärbel bloggt anschauen.
    Danke für deine lieben Worte bei mir und eine schöne Woche wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen