Donnerstag, 18. Mai 2017

Gedanken zum Bloggen

Katzenmutti Bettina hat zu einer
Linkparty aufgerufen! Sie fragt uns
- ja auch dich!- warum wir Blogger sind.

Sie ist irgendwie total traurig, dass so
viele die Bloggerei an den Nagel 
gehängt haben und wollte mit dem
Statement " I´m a Blogger" ein Zeichen 
setzen und mal so richtig auf den
Tisch hauen, zusammen mit den 
anderen Bärbels.


So, und jetzt soll ich hier schreiben
warum ich blogge. Ich, die sich hier 
in den letzten Monaten sehr rar
gemacht hat. Nun gut. Ich habe mir
dazu ein paar Fragen gestellt.
Und beantwortet.

Es ist ja wie mit einer Beziehung.
Am Anfang ist man Feuer und Flamme.
Große Liebe! Alles aufregend und neu,
Leidenschaft und Euphorie.

Wenn sich die erste Aufregung gelegt
hat, dann fühlt man sich wohl
und geborgen und irgendwann 
liebt man es schon sehr, aber flippt
jetzt nicht direkt aus, wenn man 
daran denkt. In dieser Phase bin ich 
wohl gerade. Und dann tut es 
immer ganz gut, sich zu erinnern 
wie es war als es begann.

Deswegen die erste Frage an mich:

Warum hast du angefangen zu bloggen?

Weil der Blog alles vereint was ich schon 
immer gerne gemacht habe. Schreiben, 
fotografieren, basteln, dekorieren, kochen,
neue Menschen kennenlernen, treffen, 
Kontakt halten, sich austauschen... 
Das hat mich von Anfang an begeistert,
dass es da etwas gibt, was all meine
Interessen vereint. Einzig, gesungen
habe ich hier noch nicht ;-)

Was magst du besonders am Bloggen ?

Den Austausch, die Inspiration, das
Feedback. Egal ob zu einer kreativen Idee
 oder zu einem anderen Thema.
Ich kann hier meinen Gedanken
auch mal freien Lauf lassen und es gibt 
immer jemanden den es interessiert.
Nicht alle, das ist klar, aber vielleicht 
Einen. Ich erinnere mich an einen
Post der mir sehr am Herzen lag, 
wo ich gerührt und überweltigt war von 
all der Resonanz. Wenn ihr noch mal 
reinschauen wollt:
 
Was ist dir das Wichtigste auf deinem Blog?

Authentisch zu sein.
Genau so wie ich bin.

Was ist dir gar nicht wichtig? 

Statistiken, ob ich in eine Nische passe. Ob 
ich die richtigen Schlagworte benutzt habe.
 
Ich freue mich über jeden Follower wie 
verrückt, heißt es ja das gefällt was ich 
mache, wer mag das nicht? Aber diese
Zahl nur um der Zahl Willen ist für 
mich nicht das Maß aller Dinge.


Zu welchem Thema würdest du nie posten?

Man soll nie, nie sagen. Aber tendenziell:
Krankheiten und persönliche Probleme.

Was ist dir wichtig an anderen Blogs? 

Authentizität! Ich will nix Gestelltes,
Unpersönliches, Pseudo-persönliches
oder gar Kommerzielles. Deswegen lese 
ich generell keine großen Blogs.

Ein Blog der mich anspricht muss 
entweder persönlich sein oder 
mich kreativ inspirieren.
Toll ist auch wenn er gut geschrieben
ist, zu Themen die mich interessieren.
Ich liebe Wortakrobaten! Und schöne 
Bilder die nicht langweilig sind.

Wie stehst du zum großen Blogsterben? 

Ich bin auch traurig das so viele, die 
mir ans Herz gewachsen sind, ihre
Blogs geschlossen haben. Auf der 
anderen Seite, alles hat seine Zeit.
Wenn es mir keinen Spaß mehr macht,
ja dann höre ich auch auf. Das 
muss jeder für sich entscheiden.

Ich kann nur sagen, das ich bislang
kein öffentliches Medium gefunden habe,
wo es persönlicher und zugeht als beim
bloggen, so wie ich es betreibe.

Wer träumt nicht davon ein 
richtig großer Blog zu sein? 
Trotzdem hätte ich Angst, dass
genau das dann verloren ginge
- der persönliche Kontakt -
der nicht nur an der Oberfläche
bleibt, weil jeder auch viel von
sich Preis gibt.

Wie geht es weiter?

So wie bisher in letzter Zeit.
Ich poste - nicht mehr so oft wie
früher - und ich schaue auf euren
Blogs vorbei wenn es meine Zeit
erlaubt. Ich bin froh das ihr da seid!
Und wir ein Stück Lebensweg 
irgendwie gemeinsam gehen,
auf einen ganz besondere Weise. 

💗

Vielleicht hat ja die Eine oder Andere 
jetzt Lust bekommen sich die gleichen 
Fragen zu stellen und sie in einem 
Post zu beantworten. Wenn ja, dann
schnapp sie dir,lass uns daran teilhaben 
und verlinke das Ganze bei den
 Bärbels unter Bettinas Post.

 Ach ja, das muss ich noch schreiben.
Bettina hatte ja allen Bärbels diesen
Schriftzug zukommen lassen und
wir hatten die Aufgabe uns etwas
damit zu überlegen. 


Ich wollte eine Tasche oder einen
Beutel dafür haben. Und meine 
zuckersüße Tochter hat mir zum
Muttertag diesen schönen Beutel
genäht. Eine Seite schwarz und
eine Seite aus grauem Leinen,
damit ich mir aussuchen kann, 
auf welcher Farbe die Schrift 
am schönsten aussieht. 
Danke Püppchen!

Jetzt bist du dran!
Warum bist du ein Blogger?


Liebe Grüße aus Berlin
Doreen


Verlinkt bei 

 

Kommentare:

  1. Ja, in letzter Zeit sind wirklich einige Blogs weniger geworden oder werden nicht mehr regelmäßig bespielt. Es ist schade, aber eine natürliche Entwicklung. Es kommen aber auch neue Blogs hinzu :) Und das ist doch schön.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Doreenchen,
    so konkret habe ich mir all deine Fragen bisher nicht gestellt. Wenn ich an irgend etwas zweifle neige ich dazu, mir solche Fragen zu stellen, das Für und Wider abzuwägen - Da ist es wohl ein gutes Zeichen, dass ich mir die Sinnfrage beim Bloggen bisher gar nicht gestellt habe, oder?
    Der Vergleich mit einer Beziehung ist schon sehr treffend. Musste echt grinsen.
    Die Tasche ist total schön. Süsse Idee von deinem Mädchen.

    liebe GRüüüüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doreen,
    Deine Tasche ist wirklich genial schön, ich meine jetzt nicht den Schriftzug, zwinker.
    Danke für das Du Dir auch die Zeit genommen hast, Dir Gedanken zu dem Thema zu machen. Du hast Recht, alles hat seine Zeit...und wir in 20-30 Jahren eine Blogger-Alten-WG, laut lach
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Schön von dir so viel Persönliches zu lesen. Bei Vielem gehts mir wie dir. Deine Fragen finde ich interessant. Ich möchte mir in den nächsten Wochen Zeit nehmen und sie für mich ebenfalls beantworten.
    Ich wünsche dur weiterhin viel Spass! Ich lese gerne bei dir mit.
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doreen:)
    sehr schön geschrieben, ein wunderschöner Post und ganz genau auf den Punkt gebracht:)Die Tasche ist der Hammer:)ich freue mich sehr, dass ich Euch besuchen kommen darf und mich inspirieren lassen, Anregungen sammeln und mich selber ausleben*****DANKESCHÖN dass es EUCH gibt ****MÄDELS*****
    Einen wunderschönen Tag wünsche ich Dir:)
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  6. Komm her - ich muss dich grad mal fest drücken!!!
    Ich mach da nicht mit, weil ich dann deinen Text 1:1 übernehmen müsste :) weil ichs wirklich genau so empfinde!!!
    Nochmal fest gedrückt,
    Doris ♥

    PS. "Sauguad" (sehr gut) schaust aus!!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Ach, das hast du einfach schön geschrieben. Genau die richtigen Worte gefunden... Ich beobachte auch, wie sich einige Blogs und die Bloggerei im Laufe der Zeit verändert haben. Veränderung ist zwar etwas Positives, aber hier und da geht einfach das Persönliche/ das Authentische verloren. Meinen Blog gibt es, um in erster Linie kreative Ideen zu teilen und auch für mich selbst eine Art Werkeltagebuch zu haben.
    Liebe Grüße an dich. Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doreen, so schön hast Du das geschrieben. Ich mag auch so gerne das persönliche am bloggen. Auch beim lesen auf anderen Blogs weiss ich einfach, dass sich da jemand Gedanken macht über das, was er schreibt und ein bischen mehr mitgeben möchte als ein Foto und zwei Stichworte und das bedeutet mir etwas. So auch Dein wunderschöner Blog mit Deinen Gedanken.
    Von Herzen
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doreen,
    ich würd mal sagen, du hast es auf den Punkt gebracht. Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich auch einen Post über das Bloggen geschrieben, allerdings aus anderen Gründen. Aber ich verlinke den Post trotzdem mal bei den Bärbels, bis ich Zeit und Muse gefunden habe, Bettinas Fragen zu beantworten, ja?
    Ich vermisse auch einige der Blogs, die ich ganz am Anfang gelesen habe und von vielen, die zu unpersönlich geworden sind, habe ich mich verabschiedet. Dein Vergleich ist perfekt!
    Hab einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ihr Lieben, ich blogge weil ich gerne andere kreative Dinge anschaue. Aber ich freue mich auch immer über neue Follower und viele Kommentare. Einfach gesagt, die netten Kontakte sind schön. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doreen,
    schön hast du es geschrieben.....
    Ich blogge auch gerne und werde es auch weiterhin....
    Wie die Zeit es zuläßt....
    Schaue zwar gerne mal bei Instagram rein aber das ist doch irgendwie anders....
    Deine Tasche gefällt mir....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Doreen,
    so schön deine Post zu lesen. Ich bin zwar erst ein Jahr dabei und das sicher noch recht aktiv, ich lese gerne in den verschiedenen Blogs mit und lasse mich inspirieren. Schreibe auch gerne in meinem Blog und lasse diejenigen wo es gerne lesen teilhaben. Ein jedes muss selber wissen was und wieviel es schreiben will oder eben aufhören wenn die Zeit dafür reif ist.
    ich wünsche dir einen schönen Abend, lieber Gruss Hedi
    PS: habe deinen Link gelesen und muss sagen, wow so eine Lebensgeschichte, klar das einem das präsent bleibt.

    AntwortenLöschen
  13. ein schöner Post! Ja- leider werden es immer weniger Blogger- ich merke es auch
    Und deine Tasche ist super schön
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doreen,
    wunderbare Worte hast du gefunden und ganz viel davon spricht mir sehr aus der Seele.
    Die Bloggerwelt ist mir ein Stück Heimat und trotzdem ich
    tatsächlich traurig bin, wie viele liebgewonnene Blogs gar nicht mehr, oder immer weniger mit Leben gefüllt sind, kann ich mein eigenes davon nicht ausnehmen.
    Der Alltag hat sich einfach stark gewandelt. Die Kinder sind flügge, ich arbeite nicht mehr Teil-, sondern wieder Vollzeit.
    Das bedeutet mindestens 8, oft auch mehr Stunden an 5 Wochentagen im Großraumbüro mit künstlichem Licht, am Computer/ Schreibtisch, ob ich will, oder nicht.
    Nicht nur die fehlende Freizeit zu Hause ist ein Aspekt, sondern letztlich auch deren veränderte Gestaltung, denn ich brauche Ausgleich.
    Schon wieder sitzen, schon wieder PC, wenn ich Feierabend habe? Das geht regelmäßig einfach gar nicht!
    Mein Blog möchte ich nicht aufgeben, aber wieder regelmäßiger schreiben und tägliche Blogrunden bei euch, das gehört leider der Vergangenheit an. (Und zumindest in Bezug auf die Blogrunden bedaure ich das auch total und es macht mir euch anderen gegenüber ein schlechtes Gewissen!)
    Den letzten Teil dieses Kommentars hatte ich zuvor bereits bei Kerstin/ Bienenelfen so geschrieben. Ich möchte nicht, dass jemand denkt, was er schreibt, interessiert mich plötzlich nicht mehr. So ist es NICHT!!!
    Auch dir einen herzlichen
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Doreen,
    Hach tolle Tasche, deine Tochter ist echt ein Star! ♥
    Schön ist es wieder bei dir, dein Post übers Bloggen gefällt mir sehr.
    Vieles hätte ich auch so unterschreiben können, besonders das mit dem persönlichen Kontakten schätze ich auch sehr.
    Alles Liebe und Gute für dich, liebe Doreen. ♥

    Herzliche Grüße aus dem verregneten Heidelberg!
    Annette

    AntwortenLöschen
  16. Ich empfinde ähnlich wie Du, das Bloggen ist für mich die persönlichste Art, das mitzuteilen, was mir am Herzen liegt.
    Pinterest, Instagram, Facebook .... zu schnelllebig, zu kurz, zu unpersönlich. Bin jetzt erst mal in einer kleinen Blogpause, aber wen ich zurück bin, nehme ich mal Deine Fragen als Grundlage für auch so einen Post zu diesem Thema.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Doreen,

    sehr sehr schön hast Du das geschrieben und aufgearbeitet :-)). Seit ich Euch alle dann auch noch persönlich kennengelernt habe ist alles noch einmal intensiver geworden. Deine Tasche gefällt mir auch super gut, das hat Deine Tochter schön gemacht, sie macht so schön schlank :-)))♥

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Doreen,
    das hast du total schön geschrieben!
    Mir geht's wie dir, die Begeisterung ist nicht mehr ganz so groß wie in den ersten Jahren, aber trotzdem darf der Blog nicht fehlen. Ich hab einfach zu viele Interessen und alles braucht seine Zeit. Dadurch schreib ich auch ein bisschen weniger, aber bin immer mit vollem Herzen dabei.
    Deine Tasche ist echt toll geworden! Großes Kompliment an dein Töchterchen, dass sie die Idee hatte und gleich so schön umgesetzt hat :)
    Und dir danke ich für dein Kompliment für meine Nähkünste :)
    Gute Nacht meine Liebe, sei ganz lieb gegrüßt,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Doreen,
    schön geschrieben...
    Ich finde mich an vielen Stellen wieder, aber wen wundert´s? ;-)))
    Herzliche Grüße von der Sister im Geiste

    AntwortenLöschen
  20. HALÖLLEEEE ZWILLING::gggg
    damit mein i das i des genau sooooo seh wia DU,,,,

    es soll ECHT sein,,,,persönlich,,,nit verstellen,,,
    kreativ....und zum LACHEN. soll einen so manche ZEILE bringen;;;;

    DES TASCHERL... schaut super COOOL aus,,
    und des beste is du kannst des TASCHERL ausführen,,,
    und man erkennt dann glei das ah BLOGGERIN bist
    ...ggggg
    mit mein KISSEN untern ARM ...dats ah bisal bled ausschaun
    sooooo in der STADT,,,, oder aufn BERG,,,grins;;;

    HOB no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  21. Deine Antworten kann ich in jeder Hinsicht nachvollziehen. Was für mich noch zu ergänzen wäre, ist, dass es ein tolles Hobby und die beste Möglichkeit ist, sich mit vielem zu beschäftigen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, wenn man aus dem Berufsleben ausgeschieden & zusehends immobil geworden ist.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Doreen ,
    Ich kann mich Allen eigentlich nur anschließen, Du hast auch meine Meinung getroffen. Klar ist das Bloggen weniger geworden , aber ab und zu schreibe ich doch wieder gerne einen Post. Sehe Vieles aber mittlerweile gelassener ... freue mich über Leser , kann aber auch verstehen wenn manche keine Lust mehr haben. Schließen würde ich meinen Blog glaube ich nicht ... vielleicht einfach ruhen lassen . Und da ich auch ein kleiner , unkommerzieller Blog bin , ist der Druck auch nicht da.
    Wünsche Dir eine schöne Woche und lese gerne in Dir .
    Liebe Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  23. Meine Liebe, wir hätten uns ja nicht kennengelernt, ohne das Bloggen. Viele Dinge, die du angesprochen hast, sehe ich auch so.
    Deine Tasche sieht super schön aus. Bin garnicht auf die Idee gekommen. Bei mir kam an, Kissen nähen. Dann näh ich ein Kissen.
    Und dann auch noch vom Töchterchen und zum Wenden. Bin begeistert!
    Dicken Drücker!
    Grit

    AntwortenLöschen